Startseite

Allgemeine Geschäftsbedingungen EBZ Stellenbörse der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft

§ 1 Allgemeine Regelungen

Die EBZ-Stellenbörse der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft des EBZ - Europäisches Bildungszentrum der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft - (nachfolgend "Anbieter"), vertreten durch Klaus Leuchtmann, Springorumallee 20, 44795 Bochum, zuständige Aufsichtsbehörde: Bezirksregierung Düsseldorf, Cecilienallee 2, 40 474 Düsseldorf, Stiftungsregister Reg.-Bez. Düsseldorf Reg.-Nr. 15.2.1-St.322, Steuernummer 350/5705/1869 bietet unter der Internetadresse www.ebz-stellenboerse.de (nachfolgend "EBZ-Stellenbörse") im Rahmen eines Dienstvertrages zu den Vorgaben dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend "AGB") den Nutzern die Möglichkeit, Stellenangebote und Stellengesuche einzustellen und einzusehen.

Es gelten ausschließlich diese AGB. Abweichende AGB des Nutzers haben keine Gültigkeit. Individuelle Vereinbarungen bleiben hiervon unberührt.

Änderungen dieser Nutzungsbedingungen werden dem Nutzer vom Anbieter schriftlich, per Telefax oder per Email mitgeteilt. Widerspricht der Nutzer derartigen Änderungen nicht innerhalb von vier Wochen nach Zugang der Mitteilung, gelten die Änderungen als vereinbart. Auf das Widerspruchsrecht und die Rechtsfolgen des Schweigens wird der Nutzer im Falle der Änderung der Nutzungsbedingungen seitens des Anbieters gesondert hingewiesen.

§ 2 Leistungen des Anbieters

Die EBZ-Stellenbörse ist eine Plattform im Internet und gibt Privatpersonen (nachfolgend Suchende), Wohnungs- und Immobilienunternehmen sowie sonstigen Unternehmen (beide nachfolgend Anbietende), die Möglichkeit

Die Laufzeit der Anzeigen kann individuell zwischen einem bis sechs Monate festgelegt werden. Eine Verlängerung dieser Laufzeit ist im persönlichen Administrationsbereich jederzeit einstellbar.

Der Anbieter stellt den Nutzern elektronische Suchfunktionen zur Recherche in den Anzeigen zur Verfügung.

Der Veröffentlichung personenbezogener Daten in Stellengesuchen muss der Suchende für jedes Stellengesuch zustimmen. Die Stellengesuche sind nur für registrierte Anbietende einsehbar.

Die Nutzer haben die Möglichkeit, über jede Anzeige in Kontakt zu treten. Der Anbieter übermittelt in diesem Falle keine Kontaktdaten an die entsprechenden Nutzer. Es obliegt den Nutzern selber, ihre eigenen Kontaktdaten über das Formularfeld zur Verfügung zu stellen.

Der Anbieter stellt den Nutzern nur eine Plattform zur Verfügung, ihre Anzeigen zu präsentieren. Eine inhaltliche Prüfung obliegt dem Nutzer, vor allem in Hinblick auf die Einhaltung geltender Gesetze.

Der Anbieter übernimmt keine Gewähr für die Inhalte, Qualität, Sicherheit, Wahrheit, Genauigkeit oder Legalität der Anzeigen. Ebenfalls ist die Eignung der Suchenden individuell, selbständig und unabhängig von der EBZ-Stellenbörse durch den Anbietenden zu beurteilen.

§3 Pflichten des Nutzers

Jeder Nutzer der EBZ-Stellenbörse ist für seine Inhalte selbst verantwortlich. Rassistische oder diskriminierende Inhalte sind zu unterlassen. Dem Nutzer obliegt hier die Pflicht.

Der Nutzer wird den Anbieter von sämtlichen Ansprüchen freistellen, die Dritte gegen den Anbieter wegen der Verletzung ihrer Rechte oder wegen Rechtsverstößen aufgrund der vom Nutzer zur Veröffentlichung vorgeschlagenen Angebote und/oder Inhalte geltend machen. Der Nutzer übernimmt diesbezüglich auch die Kosten der Rechtsverteidigung des Anbieters einschließlich sämtlicher Gerichts- und Anwaltskosten.

Im Interesse der Qualität des Datenbestandes ist der Nutzer verpflichtet, nur wahrheitsgemäße Angaben in seinen Anzeigen zu machen und "Scherz"-Anzeigen zu unterlassen. Der Anbieter ist berechtigt, Anzeigen nicht zu veröffentlichen oder bereit veröffentlichte Anzeigen zu löschen, die erkennbar gegen Satz 1 verstoßen.

Der Nutzer verpflichtet sich, die durch die Nutzung des Stellenmarktes im Rahmen des Vertragszweckes erlangten Daten anderer Nutzer nicht an Dritte weiterzugeben und auch im Übrigen die gesetzlichen Datenschutzbestimmungen einzuhalten.

§ 4 Vergütung und Zahlungsbedingungen

Das Einstellen von Stellengesuchen und Stellenangeboten ist kostenfrei. Zur Unterstützung des Anbieters besteht die Möglichkeit zum Spenden an den Förderverein für die Aus- und Fortbildung im EBZ e.V. Der Anbieter stellt gerne entsprechende Informationen zur Verfügung.

§ 5 Widerrufsbelehrung für Verbraucher

Widerrufsbelehrung

Nutzer können die Entfernung ihrer Stellengesuche oder -gebote jederzeit verlangen. Die Entfernung erfolgt innerhalb von drei Werktagen. Die Aufforderung zur Entfernung eines Stellengesuchs bzw. eines Stellenangebots ist zu richten an:

EBZ - Europäisches Bildungszentrum der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft
Nina Mangelmann
Springorumallee 20
44795 Bochum
Fax: 0234 9447 666
Email: n.mangelmann@e-b-z.de

§ 6 Haftung des Anbieters

Der Anbieter macht sich die Inhalte der Anzeigen unter keinen Umständen zu Eigen.

Soweit über die EBZ-Stellenbörse eine Möglichkeit der Weiterleitung auf Datenbanken, Web-Sites, Dienste etc. Dritter, z.B. durch die Einstellung von Links oder Hyperlinks gegeben ist, haftet der Anbieter weder für Zugänglichkeit, Bestand oder Sicherheit dieser Datenbanken oder Dienste, noch für den Inhalt derselben. Insbesondere haftet der Anbieter nicht für deren Rechtmäßigkeit, inhaltliche Richtigkeit, Vollständigkeit, Aktualität, etc.

Der Nutzer wird darauf hingewiesen, dass nach dem gegenwärtigen Stand der Technik nicht gänzlich ausgeschlossen werden kann, dass die auf den Internet-Seiten des Anbieters veröffentlichten Anzeigen auch durch andere Internet-Anbieter kopiert, gelinkt und/oder mit Hilfe von Frames, als eigenes Angebot getarnt, zusätzlich veröffentlicht werden. Der Anbieter wird sich bemühen, im Rahmen des technisch und rechtlich Möglichen ein Kopieren, ein Linking und/oder ein Framing im vorgenannten Sinne zu unterbinden. Hierzu erteilt der Nutzer dem Anbieter bereits jetzt alle gegebenenfalls erforderlichen Zustimmungserklärungen. Sollte es dennoch zu einem unberechtigten Linking und/oder Framing kommen, so kann der Nutzer daraus gegen den Anbieter keinerlei Ansprüche herleiten.

Bei leicht fahrlässigen Pflichtverletzungen beschränken sich die Haftung des Anbieters sowie die Haftung für seine gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen auf den vorhersehbaren, vertragstypischen, unmittelbaren Durchschnittsschaden.

Bei leicht fahrlässigen Pflichtverletzungen von nicht vertragswesentlichen Pflichten, durch deren Verletzung die Durchführung des Vertrags nicht gefährdet wird, haften der Anbieter sowie seine gesetzlichen Vertreter und seine Erfüllungsgehilfen nicht.

Die vorstehenden Haftungsbeschränkungen betreffen nicht Ansprüche des Kunden aus Produkthaftung oder aus Garantie. Weiter gelten die Haftungsbeschränkungen nicht bei uns zurechenbaren Körper- und Gesundheitsschäden oder bei Verlust des Lebens des Nutzers.

Für vom Anbieter nicht verschuldete Störungen innerhalb des Leitungsnetzes übernimmt der Anbieter keine Haftung.

Für den Verlust von Daten haftet der Anbieter nach Maßgabe der vorstehenden Absätze nur dann, wenn ein solcher Verlust durch angemessene Datensicherungsmaßnahmen seitens des Nutzers nicht vermeidbar gewesen wäre.

Die Haftung erstreckt sich nicht auf Beeinträchtigungen des vertragsgemäßen Gebrauchs der von dem Anbieter auf dem Stellenmarkt erbrachten Leistungen, die durch eine unsachgemäße oder fehlerhafte Inanspruchnahme durch den Nutzer verursacht worden sind.

§ 7 Datenschutz, Datensicherheit und Datenschutzerklärung

Besuchen Sie unsere Seite, erheben und speichern wir automatisch Informationen, die Ihr Browser an uns übermittelt. Dies sind Browsertyp/ -version, verwendetes Betriebssystem, evtl. Referer URL (die zuvor besuchte Seite), Hostname des zugreifenden Rechners (IP Adresse), Uhrzeit der Serveranfrage. Hierbei handelt es sich nicht um personenbezogene Daten. Diese Daten sind nicht bestimmte Personen zuordbar.

Ihre personenbezogenen Daten leiten wir nicht an Dritte weiter. Ausgenommen hiervon sind unsere Dienstleistungspartner, die zum Betrieb der EBZ-Stellenbörse notwendig sind. Unsere Dienstleistungspartner erhalten von Ihren personenbezogenen Daten nur insoweit Kenntnis, wie dies zum Betrieb der Stellenbörse erforderlich ist.

Alle Kundendaten werden unter Beachtung der einschlägigen Vorschriften des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) und des Telemediengesetzes (TMG) von uns gespeichert und verarbeitet. Bei vollständiger Abwicklung des Vertrages werden Ihre Daten gelöscht. Anstatt Ihre Daten zu löschen, sperren wir diese, wenn gesetzliche, vertragliche, handels- bzw. steuerrechtliche Aufbewahrungsfristen oder Gründe entgegenstehen.

Sie haben jederzeit ein Recht auf kostenlose Auskunft, Berichtigung, Sperrung und Löschung Ihrer gespeicherten Daten. Bitte wenden Sie sich an n.mangelmann@e-b-z.de oder senden Sie uns Ihr Verlangen per Post oder Fax. Alternativ können Sie uns selbstverständlich auch anrufen. Wir setzen technische und organisatorische Sicherheitsmaßnahmen ein, um Ihre durch uns verwalteten Daten gegen zufällige oder vorsätzliche Manipulationen, Verlust, Zerstörung oder gegen den Zugriff unberechtigter Personen zu schützen.

Mit Urteil vom 12. Mai 1998 hat das Landgericht Hamburg entschieden, dass man durch die Anbringung eines Links die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann - so das LG - nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Wir haben auf dieser Seite unserer Homepage Links zu anderen Seiten im Internet gelegt. Für alle diese Links gilt: Wir möchten ausdrücklich betonen, dass wir keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der gelinkten Seiten haben. Deshalb distanzieren wir uns hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten auf dieser Homepage. Wir machen uns die Inhalte der Linkseiten keinesfalls zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle auf der EBZ-Stellenbörse ausgebrachten Links.

Sollte der Anbieter seine Vorgehensweise zum Datenschutz ändern, so werden diese Änderungen auf der Homepage des Stellenmarktes angezeigt. Registrierte Nutzer werden beim nächsten Login oder per Email über die Änderung benachrichtigt.

§ 8 Abtretung und Aufrechnung

Eine teilweise oder vollständige Übertragung der Rechte des Nutzers aus dem Vertrag mit dem Anbieter auf Dritte ist ausgeschlossen.

Zur Aufrechnung gegenüber dem Anbieter ist der Nutzer nur mit unbestrittenen oder rechtskräftigen Gegenforderungen berechtigt.

§ 9 Wechsel des Vertragspartners

Der Anbieter ist berechtigt, die sich aus diesem Vertrag ergebenden Rechte und Pflichten auf einen Dritten zu übertragen. Er wird die Übertragung dem Nutzer per Email oder durch ausdrücklichen Hinweis beim nächsten Login zur Kenntnis bringen. Im Falle einer Übertragung durch den Anbieter steht dem Nutzer ein außerordentliches Kündigungsrecht zu. Die Kündigung muss binnen 14 Tagen nach Eingang der Übertragungsmitteilung beim Nutzer oder Mitteilung beim Login per Email oder schriftlich beim Anbieter eingehen.

Für die Rechtsbeziehungen der Parteien gilt deutsches Recht ohne die Verweisungsnormen des Internationalen Privatrechts und unter Ausschluss des UN-Kaufrechts.

Bei allen aus dem Vertragsverhältnis sich ergebenden Streitigkeiten ist der Sitz des Anbieters ausschließlicher Gerichtsstand, wenn der Nutzer Unternehmer ist. Selbiges gilt, wenn der Nutzer keinen allgemeinen Gerichtsstand im Inland hat oder nach Vertragsschluss seinen Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt ins Ausland verlegt oder seinen Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt zum Zeitpunkt der Klageerhebung unbekannt ist. Im Übrigen gilt die gesetzliche Regelung.

Sollten einzelne Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam oder undurchführbar sein oder nach Vertragsschluss unwirksam oder undurchführbar werden, bleibt davon die Wirksamkeit der übrigen Allgemeinen Geschäftsbedingungen unberührt. An Stelle einer unwirksamen oder undurchführbaren Bestimmung gelten die gesetzlichen Regelungen.